Servo-Steuerung für Formsignale m. Zugbeeinflussung, programmierbar, ohne Nachwippen

19,95 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

Ich biete hier einen komplett aufgebauten und sofort einsatzfähigen Servoantrieb mit Steuerung für Formsignale an (2. Generation). Die Servosteuerung ist für alle Spurweiten geeignet. Dieser Antrieb ist programmierbar / einstellbar, das heißt die Endpositionen des Signals lassen sich mittels des Trimmers programmieren / einstellen. Ebenso lässt sich die Bewegungsgeschwindigkeit mit einem Trimmer einstellen. Näheres hierzu wird in der ausführlichen Beschreibung erläutert, welche natürlich mitgeliefert wird. Der Antrieb ist extrem leise! Es wird KEIN extra Decoder benötigt, da die Steuerung des Servos von einem Microprozessor übernommen wird und die gesamte Steuerung auf der Platine ist. Die Anschlüsse kann man dem Bild entnehmen. Betreiben kann man das Modul mit 7 – 20 Volt Gleich- oder Wechselstrom. Dabei ist es egal an welchen Anschluss was angeschlossen wird. Die Anschlüsse 7 und 8 können zur Rückmeldung mittels Leds genutzt werden, welche die Signalstellung am Stellpult anzeigen. Die Signalstellung wird erst NACH dem Umstellen des Servos angezeigt, sodass eine Kontrolle vorhanden ist, ob das Signal auch korrekt geschaltet wurde. Die Startstellung des Signals ist IMMER „Halt“. Sollte beim Abschalten der Anlage das Signal „Fahrt“ zeigen, so wird es beim Einschalten der Anlage automatisch auf „Halt“ gestellt. Der Gleisabschnitt am Signal ist bei „Halt“- Stellung stromlos und wird ca. 3 Sekunden nach dem Umstellen des Signals auf „Fahrt“ zugeschaltet, so dass der Zug nicht gleich beim Umstellen abfährt. Für die Betätigung auf „Fahrt“- Stellung kann man einen Taster verwenden und für die Betätigung auf „Halt“- Stellung einen Reed. Wird durch den Reed das Signal auf „Halt“ gestellt, so wird auch gleichzeitig der Gleisabschnitt am Signal stromlos geschaltet. Das Umstellen des Signals erfolgt vorbildgetreu und realistisch. Mittels des Gestänge Anschlusses am Ruderhorn lässt sich die genau benötigte Länge des Stelldrahtes und somit die genaue Position des Signalflügels einstellen.

Hier kurz zum Ablauf: Stellt man das Signal mittels Taster auf „Fahrt“, so wird der Signalarm durch den Servo nach oben gestellt und ca. 2 bis 3 Sekunden später wird der Fahrstrom in dem betreffenden Gleis (zeitversetzt) zugeschaltet. Wird der Ausschaltkontakt durch einen Reed oder Taster betätigt, so fährt der Signalarm nach unten („Halt“) und der Fahrstrom wird wieder abgeschaltet. Alternativ kann man diese Steuerung auch ohne Nachwippen ordern.

Der Antrieb wird komplett mit Befestigungsschrauben geliefert. Der Stelldraht ist NICHT im Lieferumfang, da jedes Signal eine andere Länge benötigt. Der Antrieb eignet sich besonders zum Betrieb auf analogen Anlagen, da keinerlei digitale Steuerungen, Decoder oder sonstiges benötigt werden. Er ist sofort einsatzbereit.

Näheres kann man den Fotos entnehmen. Eine ausführliche Einbau- und Programmieranleitung wird selbstverständlich mitgeliefert.


Fragen bitte vor dem Kauf stellen.